Malta - Kleine Insel ganz groß

Ein Reisebericht von Tanja Kirsch

Im Oktober 2016 habe ich mit dem Studien-und Erlebnisreisen Veranstalter Gebeco einen kulturellen Kurztrip nach Malta unternommen.

Das Angebot von Gebeco bietet von Erlebnisreisen und -kreuzfahrten über Studien-und Aktivreisen ein umfangreiches Programm.

Ein tolles, neues Reiseerlebnis ist die Kombination von Kreuzfahrt  und Rundreise. Hier gibt es bei Gebeco 22 verschiedene Kombinationsmöglichkeiten.Geographisch liegt Malta 90 Kilometer südlich von Sizilien. Die Insel ist mit einer Fläche von 246 Quadratkilometer der neuntkleinste Staat der Erde. Hinzu kommen noch die Inseln Gozo und Comino.

Malta bietet eine Vielzahl von Schätzen geschichtlicher und kultureller Art.

Die einzige "Festungs"-Haupstadt Europas, Valetta, wurde im 16. Jahrhundert in einer Bauzeit von zehn Jahren fertig gestellt. Valetta ist UNESCO Weltkulturerbe und wird 2018 die Kulturhauptstadt Europas sein. Sie eignet sich auch hervorragend für einen kurzen Städteurlaub, unter anderem ist hier auch der Großmeisterpalast der Johanniter zu bestaunen.

Von hier aus lässt sich die Insel auf Tagestouren wunderbar erkunden.

Nicht verpassen sollten Sie die alte Hauptstadt Mdina und den Fischerort Marsaxlokk.Mdina liegt hoch oben auf einem Plateau und ist mit ihren kleinen, verwinkelten Gassen, der Ruhe und den vielen Kirchen ein lohnenswertes Ausflugsziel.

Nach Marsaxlokk fahren Sie am besten am Sonntagvormittag. Man bummelt über einen sehenswerten Bauernmarkt, kehrt auf eine kleine Stärkung in eines der vielen Cafés ein und beobachtet eine Weile die vielen, bunten Fischerboote. Diese sind das Aushängeschild von Marsaxlokk und ein beliebtes Fotomotiv.

Die Insel kann bequem mit einem Mietwagen oder mit dem Bus erkundet werden. Das Netz der öffentlichen Verkehrsmitteln ist sehr gut ausgebaut.

Alles in allem ist Malta sehr vielseitig: Ob kulturinteressiert   (viele Museen, Kirchen, Tempelanlagen) oder sportbegeistert (Wandern, Reiten, Biken, Tauchen, Golfen), für jeden ist das passende Angebot vorhanden.

Auch das Nachtleben kommt auf Malta nicht zu kurz. In St.Julian' s gibt es eine Vielzahl von Discotheken, Bars, Restaurants und Cafés, welche vorwiegend von Studenten und den zahlreichen Sprachschülern besucht werden.

Lediglich der reine Strandurlauber ist hier nicht so gut aufgehoben.

Habe ich Ihr Interesse an Malta geweckt?

Dann freue ich mich Sie persönlich beraten zu dürfen!

Ihre
Tanja Kirsch